Gelungener Saisonabschluss der blu26 Klasse

bluespi

Konstanz, 14.11.2011 von IBN

Skipper Markus Bohren vom Yacht Club Zug gewinnt am Wochenende mit seiner Crew auf der "blutwo" die bluboats Klassenmeisterschaft 2011 am Bodensee vor Beat Müller vom Zürcher Yacht Club auf der "blunote"und Matias Bühler auf "Voodoo Child" mit ihren Teams.

Die beiden blu26 Jugendschiffe "ancora blu" und cinque blu" vom Bodensee belegten mit Skipper Adrian Maier-Ring (Schüler Segel Club Konstanz) und seiner Crew den 9. und Skipper Nicola Möckli (Jugend Segeln Steckborn) und seiner Crew den 12. Rang.

Der Schüler Segel Club Konstanz (SSCK), Jugendabteilung des Konstanzer Yachtclubs hat am 12.-13.11.2011 gemeinsam mit dem Jugend Regatta Förderverein die erste bluboats Klassenregatta am Bodensee organisiert. 13 blu26 Boote waren am Start und konnten an diesem Wochenende fünf Regatten bei leichtem Wind aussegeln.

Am Samstag zeigte sich der Bodensee seinen Gästen von der besten Seite bei blauem Himmel und Sonnenschein, dazu Ostwind um 1 Bf. Unter der Regie von Wettfahrtleiter Felix Somm, unterstützt von Jugendlichen des SSCK, konnten 3 schöne Wettfahrten in der Konstanzer Bucht gesegelt werden.  Mit einem Sieg in der ersten Wettfahrt machte das Team "Voodoo Child" seine Titelaspirationen klar. Die nächsten beiden Läufe wurden durch die "blutwo" vom Yachtclub Zug gewonnen.  Mit konstanten Plätzen unter den ersten drei waren auch die Teams der "blunote"  aus Zürich und  der "bluone"  mit Skipper Remco Sol vom Royal Dutch Yacht Club im engsten Favoritenkreis. Mit dieser spannenden Ausgangslage für den Sonntag ging es zurück in den Hafen zu Glühwein und Apéro, gefolgt von einem gemütlichen Seglerabend im Clubhaus der Konstanzer Yacht Clubs.

Am Sonntag waren nochmals 2 Wettfahrten möglich. Um 1030 zeichnete sich ein leichter Ostwind ab und die Flotte lief aus. Eine erste Regatta wurde gestartet und musste aber, als der Wind wieder einschlief, leider abgebrochen werden.
Die Bahn wurde aus der Konstanzer Bucht auf Höhe Bottighofen - Eichhorn verlegt, wo sich ein kalter Nordwind entwickelte. Ein neuer Start erfolgte und eine vierte Wettfahrt konnte gesegelt werden, welche von Team "Voodoo Child" gewonnen wurde. Sofort im Anschluss wurde mit dem gleichen Wind erneut gestartet.  Nach dem ersten Kreuzkurs drohte der Wind wieder einzuschlafen, erholte sich aber nochmals und so konnte noch ein fünfter verkürzter Lauf - gewonnen durch das spätere Siegerteam "blutwo" -  ins Ziel gebracht werden.

Mit dieser blu26 Klassenmeisterschaft in Konstanz stand dann auch der Sieger der Jahreswertung der blu26 Klasse fest. Beat Müller (ZYC) auf  "blunote" konnte den Wanderpreis, ein Halbschalenmodell der blu26,  mit nach Hause nehmen. Auf dem 2. Rang folgte die Crew der "Voodoo Child" mit Skipper Dani Lucchini/David Menti vor  Markus Bohren und Crew auf der  "blutwo".