Am 16. Februar 2012 startet die vierte Beach & Boat in Leipzig

27.10.2011 von IBN

Das Leipziger Messegelände lädt im Februar wieder zur großen Wassererlebniswelt ein.

Vom 16. bis 19. Februar 2012 können Besucher auf der Beach & Boat die Welt rund um Motor- und Segelboote, Kanufahren, Tauchen oder Surfen erleben. Rund 150 Aussteller und ein umfangreiches Rahmenprogramm informieren zu Produkten, Freizeitmöglichkeiten und aktuellen Trends im Wassersportsegment. Das diesjährige Schwerpunktthema Wassertourismus³ präsentiert die Vielfalt der Freizeitangebote und Erholungsmöglichkeiten rund ums Wasser.

Die Beach & Boat in Leipzig liegt inmitten der Seenlandschaften rund um Leipzig und der Lausitz³, so Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe. Die Themen Wassersport und -tourismus werden für die Region immer wichtiger. Allein im Leipziger Neuseenland sind die Hotelübernachtungen seit 2000  dem Jahr, in dem die ersten großen Seen komplett geflutet waren  um 37 Prozent gestiegen. Seitdem entstehen überall neue Erholungsgebiete, Wassersportanlagen und Hotels. Das Wassersegment ist ein Wachstumsmarkt in Mitteldeutschland, in dem sich die Messe Beach & Boat zielgenau positioniert.³

Schwerpunktthema Wassertourismus

Die Natur erleben  am, im und auf dem Wasser: Darum dreht sich in diesem Jahr alles auf der Beach & Boat. Das Schwerpunktthema Wassertourismus  Urlaub vor der Haustür bis hin zum Mittelmeer³ informiert unter anderem zu Wasserwegen, Bootstouren und Charterangeboten. So zeigt der Tourismusverband Leipziger Neuseenland³ die neuen Wasserwege  der Region. Besucher können sich zum kürzlich eröffneten Kurs 1 in Leipzig, der eine Tour vom Stadthafen zum Cospudener See ermöglicht, informieren. Zudem gibt es einen Überblick zur sich weiter entwickelnden Fluss- und Kanallandschaft. Wer hingegen etwas fernere Gewässer entdecken will, erhält auf der Beach  & Boat im classic Bereich Auskunft zu Charterangeboten und Segeltörns.

Um mit dem Boot Seen und Flüsse zu entdecken, muss nicht gleich ein eigenes Boot gekauft werden. Ein umfassendes Angebot an Charterbooten macht Bootsbegeisterte zu Bootsbesitzern  zumindest für einige Tage. Verschiedene Aussteller informieren zum passenden schiffbaren Untersatz und den Mietkonditionen. Wer dann nach einem langen Messetag Erholung sucht, ist im Beach & Boat Club richtig. Dort lässt sich bei entspannter Musik, Sand und einem sommerlichen Cocktail chillen und der Wasserurlaub herbeiträumen.

Beach & Boat weitet Produktangebot aus

Mit den drei Angebotsbereichen classic, nature und fun stellt die Wassersportmesse Beach & Boat die ganze Vielfalt des Wassersports dar. Bei Beach & Boat classic werden im Motorbootforum den Besuchern Neuheiten der Branche präsentiert. Der Gebrauchtbootmarkt wartet mit verschiedenen Angeboten für Einsteiger auf. Neu in diesem Jahr: Sachverständige des Verbands Internationale Bootsexperten e.V.³ bewerten vorab Qualität und Zustand der Gebrauchten und vergeben das Beach & Boat Prüfsiegel³. Aussteller können somit ihre Produkte qualifizieren und potenziellen Käufern Vertrauen vermitteln. Zudem gibt der Verband allgemeine Hinweise zum passenden Boot und steht Besuchern beratend zur Seite.

Wer dem Element Wasser etwas näher sein möchte, ist im Ausstellungsbereich Beach & Boat nature richtig. Hier informieren Aussteller zu Möglichkeiten im Bereich Paddeln, Tauchen oder Angeln. Im 40 Kubikmeter großen Tauchbecken können Besucher Tauchgänge beobachten oder selbst einmal in die Tiefen entschwinden.

Action pur ist bei Beach & Boat fun angesagt. Sportler präsentieren Trend- und Funsportarten wie Kiten, Surfen oder Jetski fahren. Bereits zum dritten Mal findet der Wake the Pool³-Contest statt. Nationale und internationale Sportler messen sich am Messesamstag bei waghalsigen Stunts und atemberaubenden Sprüngen. Erstmals wird in diesem Jahr das Finale des Stand-Up-Paddle-Surfings auf dem 550 qm großen Indoor-Pool der Beach & Boat ausgetragen. Schon im August und September dieses Jahres zeigten Sportler im Leipziger Neuseenland ihr Geschick beim Umgang mit einem Stechpaddel und Surfboard. Auf der Beach & Boat 2012 kommen die Sieger der Vorrunden zusammen und suchen den Besten der Besten.

Seenland-Netzwerk auf dem Seenlandkongress

Sven Morlok, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, betonte beim Seenlandkongress 2011 das Potenzial der neuen Gewässer im Freistaat Sachsen für die wirtschaftliche und touristische Entwicklung der Region. Diese zu entdecken und auszuschöpfen, ist auch 2012 Thema des vierten Seenlandkongresses, der am 16. Februar parallel zum ersten Messetag der Beach & Boat stattfindet. Der Seenlandkongress bietet Investoren, Unternehmen und kommunalen Partnern die ideale Plattform, um sich zum aktuellen Entwicklungsstand und den Potenzialen der Region zu informieren³, so Peggy Schönbeck, Projektdirektorin der Beach & Boat. In unserem Kongress stellen wir die Wassersport-Reviere Leipziger Neuseenland und Lausitzer Seenland und dortige aktuelle Projekte vor. Zudem setzen wir in diesem Jahr noch stärker auf den Netzwerk-Gedanken.³ Erstmals lädt in diesem Jahr am Nachmittag das Seenland-Netz werk¹ zum Austausch ein. Dort können in angenehmer Atmosphäre konkrete Projekte besprochen und diskutiert werden. Parallel informiert das Fachprogramm zu technischen Themen wie alternative Antriebssysteme und elektrisch angetriebene Schifffahrt.

Öffnungszeiten und Preise
Die Beach & Boat ist vom 16. bis 19. Februar 2012 täglich von 9.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 9,00 Euro, ermäßigt 6,50 Euro. Kinder von 7 bis 12 Jahren zahlen 3,50 Euro, Kinder bis 6 Jahre haben in Begleitung Erwachsener kostenfreien Eintritt. Aktuelle Infos zur Messe und zum Rahmenprogramm gibt es unter www.beach-and-boat.de . Dort kann ab 1. Dezember ein vergünstigtes Online-Ticket zum Preis von 8.50 Euro (bzw. 6.00 Euro) erworben werden. Alle Karten gelten gleichzeitig für die Verbraucherschau HAUS-GARTEN-FREIZEIT sowie die mitteldeutsche handwerksmesse, die parallel zur Beach & Boat stattfinden.