Für die Segel-Nationalmannschaft(en) qualifiziert

Friedrichshafen, 05.08.2011 von IBN

Aus Sicht des Landes-Segler-Verbandes Baden-Württemberg gehören aktuell 17 Aktive sowohl dem Landeskader, als auch dem “Sailing-Team- Germany³, der Nationalmannschaft des Deutschen Segler Verbandes, im Jüngsten-, Jugend- Junioren- und Seniorenbereich an.

Im Jüngstenboot Optimist gehören Marvin Fisch (WYC Friedrichshafen) und Dominik Fritze (SMC Überlingen) zum STG-Team. Im “kleinsten" Laser, mit dem 4.7-Rigg, haben sich Dorian Kern (Stuttgarter SC), Viviana Funken (SV Schluchsee),  Julia Kühn (Konstanzer YC) und  Jonas Lietz (YC Radolfzell) in die Jüngsten-Nationalmannschaft gesegelt, die in dieser Disziplin insgesamt acht Plätze hat. Ihren STG-Status haben Vera und Bärbel Maag (Wassersportverein Fischbach) nunmehr im 29er XX. Im Jugendboot 420er wurde Tim Fischer (YC Ludwigshafen-B) mit seinem Teampartner S. Ziegler (Bayern) nominiert. Svenja Stein (YC Langenargen) ist ebenfalls nominiert worden- sie war beste deutsche Starterin bei vor der vor kurzem absolvierten Europameisterschaft. Im olympischen Finn Dinghi sind Julian Massler (YC Radolfzell, Juniorenbereich) und Matthias Miller (WYC Friedrichshafen) dabei.

Bei den RS:X-Surfern haben Toni Wilhelm und Nikolas Götzke (beide WYC Friedrichshafen) sowie Florian Freimüller (WSN Calw) den STG-Kaderstatus erreicht beziehungsweise bestätigt, Götzke und Freimüller bei den Jugendlichen und Junioren.
Tim und Tom Lange (DSMC Konstanz) sind STG-Kader im olympischen 49er, wobei die Konstanzer Brüder noch im Juniorenalter sind.  Ebenfalls im Juniorenalter (U22) sind die Brüder Steffen und Sven Heßberger (SMC Überlingen). Sie segeln die olympische Zweimann-Jolle 470er. Nach ihrem brandaktuellen Erfolg bei der Juniorenweltmeisterschaft, von der sie als bestes deutsches Team mit Platz 10 heimkehrten, stehen die Zeichen für eine Nationalmannschaftsaufnahme gut . Auch Pauline Liebig (DSMC Konstanz) ist im Landeskader Baden-Württemberg  und könnte in Kürze in die Junioren-Nationalmannschaft, die von Audi unterstützt wird, berufen werden- ihre Silbermedaille bei der Deutschen Juniorenmeisterschaft ist dafür sicher eine gute Empfehlung.