"Kiellegung" der neuen Bodensee-Fähre

fähre

Fußach, 18.11.2019 von IBN

Anfang November haben die ersten Segmente des neuen Fährschiffs der Satdtwerke Konstanz den Bodensee erreicht. Anders, als bei einer klassischen Kiellegung, werden im modernen Schiffbau komplette Sektionen vorgefertigt und miteinander verschweißt.

Bis Januar werden insgesamt 17 solcher Rumpfteile per Schwertransport von der Hamburger Werft zum Bauplatz in Fußach verfrachtet und per Kran auf die eigens eingehauste Helling gehoben. Bereits im kommenden Jahr soll die neue, mit Flüssiggas betriebene Fähre zwischen Meersburg und Konstanz pendeln.

Weitere, spanndene Bilder vom Transport und der Montage werden ind der Dezember-Ausgabe der IBN zu sehen sein.