Prechtl-Werft in Wasserburg teilweise abgebrannt

Prechtl Werft

Wasserburg, 14.11.2019 von IBN

Am Donnerstag, den 14. November ist die Werkstatt und das Wohnhaus der Prechtl-Werft in Wasserburg abgebrannt.

Acht Personen wurden durch Rauchgas verletzt wie die Polizei mitteilte. Sechs Personen leicht und zwei mittelschwer. Der finanzielle Schaden kann noch nicht endgültig beziffert werden, geht aber in die Millionen. Unter anderem standen eine frisch restaurierte Riva Tritone sowie andere vergleichbare Boote in der abgebrannten Halle. 

Nach ersten Angaben brach das Feuer in der Decke der Werkstatt aus, die innerhalb kürzester Zeit im Vollbrand stand. Auch das angrenzende Wohngebäude mit Mitarbeiterwohnungen stand in Flammen. Die Bewohner konnten in Sicherheit gebracht werden. Ein Übergriff der Flammen auf ein weiteres Wohngebäude sowie auf eine Winterlagerhalle konnte verhindert werden.

Insgesamt waren rund 200 Einsatzkräfte, davon rund 150 Feuerwehrleute aus dem ganzen Kreis Lindau vor Ort.

Die Brandursache ist noch unklar.

Optionen

Bilder (5)

Schlagworte