Radolfzeller 49-er Segler auf dem Treppchen bei deutscher Junioren-Meisterschaft

02.10.2019

Ein intensives Programm mit 15 Wettfahrten galt es für Justus Mickausch (YC Radolfzell) mit Steuermann Niklas Engelmann (YC Langenargen) sowie Luca Schneider (YC Radolfzell) und Lukas Hesse (Seebruck) zu absolvieren, bevor am vergangenen Samstag dann endgültig die Plätze der Deutschen Junioren Meisterschaft vergeben wurden.

Vor Kiel waren 13 Teams in der rasanten 49er-Skiff-Klassen angetreten, der Gesamtsieg ging an die norwegischen Brüder Tomas und Mads Mathisen. Auf Platz zwei und damit als Sieger in der deutschen Wertung platzierten sich Paul Pietcker und Linus von Oppen (Berliner Yacht Club). Die Teams Engelmann/Mickausch sowie Hesse/ Schneider landeten in der internationalen Wertung auf Platz vier und fünf, national damit auf zwei und drei.

Jakob Janich, der Radolfzeller Trainer bilanziert den Auftritt der beiden Teams: „Justus und Luca sind erst vor wenigen Wochen nach Kiel gezogen, weil sie dort am Bundesstützpunkt des Deutschen Segler-Verbands ideale Trainingsbedingungen vorfinden. Mit der Platzierung bei der Junioren-Meisterschaft“, so Janich, „haben sie gezeigt, dass sie national zu den besten Nachwuchs-Team gehören.“ Schon am kommenden Wochenende treten beide Teams in Starnberg bei der internationalen Deutschen Meisterschaft an. Dort werden sie im zwanzig Boote starkem Feld auch gegen einige Teams aus der deutschen Senioren-Spitze segeln. Podiumsplätze gab es zeitgleich auch für den Nachwuchs: Bei spätsommerlicher Flaute am Bodensee wurde die Windteufele- Regatta vor Meersburg ausgesegelt. Leider konnte am Sonntag nur ein Lauf gesegelt werden, der Wind kam zu spät für eine volle Serie. Im Finish der „Opti A“ setzte sich Neele Mülhauser (YC Radolfzell) vor Jana Schneider (Württembergischer YC) durch. In der ersten Hälfte der 24 Starter folgten vom Untersee: Ruben Voltmer (YC Radolfzell) auf Platz sieben, Amelie Wehrle auf Platz acht, Hannes Wehrle auf Platz zehn ( beide JS Reichenau/ YC Radolfzell) sowie Marius Müller und Rebekka Martin vom YC Radolfzell auf Platz elf und zwölf.In der „Opti B“ Gruppe segelte Erik Weinrich (YC Radolfzell) auf Platz drei, vor ihm Sieger Nicolas Troeger vom BYC Überlingen und Chloe Goyarzu vom Württembergischen YC.

Weitere Sportler vom Untersee waren in der ersten Hälfte des Felds zu finden: Siebter wurde Jonah Feat vom YC Radolfzell, elfter Matti Winkler vom SC Öhningen und YC Radolfzell. Für die Optimisten gehts in den nächsten Wochen weiter mit Trainings und Regatten, untern anderem am Goldkanal in Rastatt, Gardasee und Chiemsee.