30 Jahre Erfahrung im Segelsport

DanielSchroffFD

Kreuzlingen, 16.09.2019 von IBN

Die Segel sind der ‚Motor' für alle Segelschiffe, sagt man. Hochwertige Materialien, passende Schnitte und eine hohe Langlebigkeit sorgen für gute Leistungen, für Erfolge auf der Regattabahn und ganz generell für mehr Freude am Sport. Seit nunmehr 30 Jahren kümmert sich Daniel Schroff darum, die Wassersportler mit speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Segel zu bedienen. In der Kreuzlinger Segelmacherei North Sails Schweiz GmbH geben sich sowohl erfolgsverwöhnte Regattacracks, wie aber auch gemütliche Fahrtensegler die Klinke in die Hand.

North Sails ist der weltweit führende Hersteller für Segel aller Art. Der Segelmacher mit Hauptsitz in den USA ist bekannt für die hohen Qualitäts- und Innovationsstandards. Nicht umsonst vertrauen die besten und erfolgreichsten Regattasegler weltweit auf die Marke North Sails, so auch sämtliche Teams im sagenumwobenen America’s Cup, der Krone des Segelsports. Aber auch Fahrtensegler kommen voll auf ihre Kosten, können sie doch von den Erfahrungen im Regattabereich profitieren. 

Dank der jüngsten 3Di-Technologie kann North Sails jetzt für alle Nutzungsbereiche Segel anbieten. Bei dieser werden die Segel über individuell einstellbare Formen hergestellt, sind nahtlos und eignen sich sowohl für den harten Regattaeinsatz mit maximaler Formstabilität wie aber auch für reine Fahrtenyachten mit hoher Langlebigkeit.  

Daniel Schroff startete seine Seglerkarriere früh und schaffte es in der Klasse «Flying Dutchman» zusammen mit seinem Bruder bis zur Teilnahme an den Olympischen Spielen 1988 in Südkorea. 1989 machte der gelernte Hochbauzeichner seine Leidenschaft zum Beruf, gründete in Bottighofen am Bodensee die Firma Schroff Sails & Elektronik und übernahm die Vertretung der dänischen Segelmarke Diamond Sailmakers, dem damals führenden Hersteller von Segeln in Europa. Zwei Jahre später hat dann Diamond Sails die Firma North Sails Europa (inklusive Name) übernommen.

Heute führt Daniel Schroff die Segelmacherei North Sails Schweiz GmbH in Kreuzlingen am Bodensee zusammen mit seiner Frau Claudia Böhm, einer ebenfalls sehr erfahrenen Seglerin. Als freischaffender Mitarbeiter sitzt zudem Christoph Burger mit im Boot. 


Drei Fragen an Daniel Schroff  

Daniel Schroff, Sie haben die rasanten Entwicklungen in der Herstellung von Segeln über viele Jahre miterlebt und mitgeprägt. Wo sehen Sie die heutigen Herausforderungen in dieser speziellen Branche? 

Die wichtigste Aufgabe wird für uns darin bestehen, auf das immer vielfältiger werdende Angebot an Segelbooten die dafür geeigneten Segel bauen zu können. Unsere Produktpalette entwickelt sich stark in die Breite und wir liefern Segel für alle Arten von Schiffen, von der kleinen Jolle bis zur exklusiven Super Yacht. Das heisst für uns: noch mehr Entwicklungsarbeit und noch mehr Individualität.
Die grösste Herausforderung ist und bleibt aber, sich jeweils genau in den Kunden hineinzufühlen, um zu spüren welche Art Segel am besten zu ihm, zu seinem Boot und zu seinen Anforderungen passen.

Denken Sie dabei auch an «fliegende» Boote, die jetzt mit Foils abheben können? 

Ja natürlich. Keine andere Technologie hat den Segelsport in so kurzer Zeit so stark geprägt und revolutioniert wie das so genannte Foilen. Durch die hohen Geschwindigkeiten von bis zu 40 Knoten und mehr, werden vor allem die Segel mit extremen Lasten strapaziert. Das verlangt auch von uns komplett neue Herangehensweisen mit neuen Materialien und neuen Schnitten. 

Mit der innovativen 3Di-Technologie kann sich North Sails von der Konkurrenz absetzen und hochwertige Segel noch effektiver herstellen. Ist das nun das Ende der Fahnenstange? 

North Sails hat sich auf dem Markt schon immer mit aussergewöhnlich innovativen Verfahren zur Herstellung von Segeln positionieren können. Mit der legendären 3DL-Technolgie, bei dem die Segel über individuell verstellbare Formen laminiert werden, haben wir uns einen weiteren markanten Vorsprung gegenüber unseren Mitbewerbern geholt. Diesen exklusiven Prozess haben wir in den vergangenen Jahren immer weiter verbessert. So werden zum Beispiel bei der heutigen 3Di Filament-Technologie nahtlose Segel hergestellt welche nicht mehr delaminieren können. Und ich bin überzeugt, es wird noch sehr, sehr viel mehr nachkommen! 

Optionen

Bilder (2)

Schlagworte