Keine Zweitwohnungssteuer für Wohnmobile

Kressbronn, 25.07.2019 von IBN

Die Gemeinde Kressbronn darf keine Zweitwohnungssteuer für Wohnmobile erheben, wie das Verwaltungsgericht Sigmaringen entschieden hat. Begründet wurde das Urteil damit, dass Wohnmobile nicht für längerfristiges Wohnen ausgelegt sind.

Gegen eine Jahrespauschale von 125 Euro für Wohnmobile hat der Besitzer eines mehr als 40 Jahre alten Fahrzeugs geklagt, das weder über ein festes Bett noch über Dusche und Toilette verfügte. 

Für Wohnwagen, die sich nur mit einem Zugfahrzeug fortbewegen lassen, darf die Gemeinde jedoch Zweitwohungssteuer verlangen. 

1997 wurde der Gemeinde bereits untersagt, Segelboote auf dem Bodensee als Zweitwohnungen zu besteuern.

IBN testen