50 Verstöße in sechs Stunden

Göppingen, 24.07.2019 von IBN

Am Samstag, dem 20.07.2019 wurde im Zeitraum zwischen 15.00 Uhr und 21.00 Uhr eine koordinierte, internationale Verkehrskontrolle auf dem Bodensee durchgeführt. Die eingesetzten Beamten ahndeten 50 Verstöße gegen Vorschriften der Bodenseeschifffahrtsordnung. Schwerpunkte waren hierbei Verstöße gegen das Befahren der 300 Meter Uferzone und die Missachtung von Ausrüstungsvorschriften.

Die Polizeibeamte der Wasserschutzpolizei / Seepolizei aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren mit insgesamt 17 
Einsatzbooten unterwegs und kontrollierten im besagten Zeitraum 137 Wasserfahrzeuge (101 Motorboote, 18 Segelboote und  18 sonstige Wasserfahrzeuge). Aufgrund einer zeitweiligen Starkwindwarnung und aufkommenden Seenotfällen mussten die Kontrolltätigkeiten kurzfristig unterbrochen werden.