German Open der 22 qm Schärenkreuzer in Berlin

22-er VSaW

15.07.2019

Sieger bei der Langstreckenregatta und insgesamt zweiter bei der German Open wurde der 22 qm Schärenkreuzer vom SCR Goldach mit Adrian Schmidlin, Zora Sorman und Kerstin Breinig

Die erste, von insgesamt sieben gesegelten Wettfahrten wurde als Langstrecke ausgelegt. Start und Ziel war vor dem Clubhaus des Vereins Seglerhaus am Wannsee (VsaW). Der Kurs  führte bis zur Jungfern-Insel, Richtung Potsdam, wo die Rundungstonne lag und wieder zurück ins Ziel, im "Grossen Wannsee". Das SCR Team konnte diese Langstreckenregatta mit grossem Vorsprung, von ca. 10 Min., auf den Zweiten, Christian Schneider vom VsaW, gewinnen.

Viele enge Durchfahrten und Untiefen in der Havel bis zur Jungferninsel bei der Glienicker Brücke (Ort des Agentenaustausches im kalten Krieg), zeichneten diesen schwierigen Kurs aus. Dank der ausgezeichneten Revierkenntnisse der Mittschiffsfrau Kerstin Breinig, auch Mitglied vom Berliner Yachtclub (BYC),  war es dem Schweizer Team möglich, diesen grossen Vorsprung heraus zu segeln. Am Samstag und Sonntag wurden dann, in der Folge, nochmals insgesamt sechs Wettfahrten mit Up and Down Kursen gesegelt.

Die Regattabedingungen und Windstärken waren ausgezeichnet, am Samstag 3-4- und am Sonntag 4-5 Beaufort. Der Gesamtsieg, nach sieben Regatten, ging schlussendlich an das einheimische Team mit Christian Schneider, Marc Krüger und Stefan Kiesewalter vom VsaW, die letztjährigen Gewinner des World Cup in Schweden. 

 

IBN testen