Mehrere Seenotfälle durch Sturmfront

Konstanz, 08.07.2019 von IBN

Am Samstagnachmittag, 06. Juli, zog eine Sturmfront in der Zeit von 15:20 Uhr bis 17:25 Uhr über den gesamten Bodensee. Nach der Warnung des Deutschen Wetterdienstes befanden sich noch verschiedene Wasserfahrzeuge und Wassersportler auf dem Bodensee.

Wie die Wasserschutzpolizei mitteilt, kam es auf Baden-Württembergischer Gemarkung zu mehreren Seenotfällen, wobei der Polizei keine Unfälle mit Personenschäden gemeldet wurden.

Dafür gab es mehrere beschädigte Boote, die zum Teil auch in den Häfen festlagen. So lief östlich von Überlingen ein Segelboot auf Grund und konnte erst nach Beruhigung der Wetterlage geborgen werden.

Auch kam es im Yachthafen in Friedrichshafen zu einer Bootskollision, bei der ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro entstand. Ein weiteres Boot hatte in der Seemitte einen Motorausfall und wurde durch die Wasserschutzpolizei Überlingen in den Osthafen Überlingen geschleppt.