Lake Constance Battle Vol.2 beim Yacht-Club Kreuzlingen

38 Mannschaften haben gemeldet

Voljumtu

13.06.2019

Zur zweiten Station der „Lake Constance Battle“, der Bodenseemeisterschaft 2019 der J70-Klasse, erwartet der Yacht-Club Kreuzlingen am Wochenende (15. und 16. Juni) 38 Mannschaften, darunter 17 aus Deutschland und zwei aus Österreich, die übrigen 20 aus der Schweiz - darunter jeweils einige Teams aus der Swiss Sailing League und der deutschen Segel-Bundesliga.

Zu den Favoriten gehört zuvorderst der Vorjahressieger - und Bodenseemeister 2018 - Veit Hemmeter. Der Lindauer hat auch schon die erste Battle in diesem Jahr in seinem Heimatclub gewonnen. Ebenfalls auf der Favoritenliste sollte man eines der Teams vom Württembergischen Yacht-Club mit Dennis Mehlig haben, der voriges Jahr Zweiter in Kreuzlingen war. Von den Schweizer Teams wäre Vorjahres-Dritter Stefan Seeger (RC Oberhofen) zu nennen. Für den gastgebenden YCK geht das Team von Stefan Lion ins Rennen.

Zwölf Wettfahrten sind ausgeschrieben. Bei vier gültigen Läufen gibt es einen Streicher, bei acht Rennen zwei und beim vollen Programm mit zwölf Läufen wären es drei Streicher. Die Regatta wird Carmen Somm leiten. Die Wettervorhersage verspricht wohl eher schwierige, leichte Windverhältnisse mit wechselhaftem Wetter.

Die weiteren „Battles“ der J70-Bodenseemeisterschaft finden in Bregenz (13.-14. Juli), Friedrichshafen (21.-22. September) und Überlingen (5.-6. Oktober) statt.