Das grosse Seefest findet an diesem Wochenende statt!

Genf, 13.06.2019 von IBN

Die 81. Auflage der Regatta Bol d’Or Mirabaud findet an diesem Wochenende von Freitag bis Sonntag statt und wird von der Société Nautique de Genève ausgerichtet. Im Regattadorf werden die Besucher mit verschiedensten Attraktionen verwöhnt – diese beinhalten Feststände, spezielle Animationen und zwei Konzerte. Der Startschuss zur Regatta wird am Samstag um 10h fallen. 480 Konkurrenten haben sich zur Teilnahme an der bedeutendsten Regatta auf einem Binnensee eingeschrieben.

 Der bedeutendste Segelanlass auf dem Genfersee findet an diesem Wochenende statt: Der Startschuss zur 81. Auflage der Regatta Bol d’Or Mirabaud wird am Samstag, 15. Juni um 10h00 auf der Höhe der Société Nautique de Genève fallen. Knapp 500 Boote werden am Start erwartet, um die grosse Langstreckenregatta, welche über eine Distanz von 123km von Genf nach Bouveret und zurück nach Genf führt, in Angriff zu nehmen (Liste der Teilnehmer). 

Die drei Siegerboote der jeweiligen Boots-Kategorien aus dem Jahr 2018 haben ihre Teilnahme bereits bestätigt. Es sind dies: die Décision 35 Mobimo, Siegerboot nach Echtzeit, welche heuer unter dem Namen Cabestan antritt, der erstklassierte Einrümpfer TBS, Siegerboot des Bol de Vermeil, mit François Thorens am Ruder sowie die Siegerjacht nach kompensierter Zeit, die Luthi 36 Black Swan. Nebst diesen drei erwähnten Booten gilt es natürlich, die gesamte Flotte der Décision 35 im Hinblick auf einen möglichen Sieg nach Echtzeit im Auge zu behalten, nicht zuletzt die ex-Décision 35 und modifizierte Ladycat powered by Spindrift Racing sowie die Ventilo M1 Safram. Sehr stark vertreten sind bei den Einrumpfbooten unter anderem die Flotte der elf Psaros 33 Jachten, welche ihrer grossen Schwester, der Psaros 40, Konkurrenz machen dürften. In Acht nehmen sollten sich die Konkurrenten auch vor zwei speziell beeindruckenden Teams, welche aus dem Ausland angereist sind, um als Störenfriede das Feld aufzumischen – die ungarische Raffica und die italienisch-ungarische Principessa, beides superschnelle und wunderschöne Libera Jachten. Die Königsklasse der BOM, die Surprise-Boote, zählt erneut 102 Teilnehmer, darunter findet sich auch die Siegerjacht aus dem Jahr 2018 um Skipper G.Hominal und seine Söhne. Sie haben sich am vergangenen Wochenende den Sieg anlässlich der Genève-Rolle-Genève geholt. 
Zu den Höhepunkten des Wochenendes gehören auch zwei Konzerte, welche den Teilnehmern und dem Publikum im Regattadorf dargeboten werden. Die Bands Time Machine (Freitag um 20h30) und Wintershome (Samstag um 20h00) unterhalten die Gäste in der Société Nautique de Genève und auf der Neptune. Beide Konzerte sind von der Bank Mirabaud offeriert, welche heuer ihr zweihundertjähriges Bestehen feiert! Der Titelsponsor offeriert überdies dem 200. Boot, welches die Ziellinie kreuzt, einen Spezialpreis.
Zwei neue Partnerschaften bringen zusätzlichen Schwung in diese 81. Auflage: Die Haute Ecole du Paysage, d’Ingénierie et d’Architecture de Genève (HEPIA) unterstützt die BOM als Forschungs- & Entwicklungs-Partner und strebt für die Zukunft ein noch besseres Teilnehmer- und Besucher-Erlebnis an. 
Wie jedes Jahr kann die Regatta live mitverfolgt werden und zwar auf unserer Plattform LIVE, auf YouTubeLéman Bleu und Radio Lac. Kameras an Bord der Segelboote ermöglichen ein Miterleben der BOM als ob Sie mit auf dem Boot wären! Live Berichte werden die Schlüsselmomente der Regatta einfangen und RTS wird das Rennen ebenfalls begleiten. Und last but not least kann das Publikum die Regatta auch über die sozialen Netzwerke der BOM miterleben (FacebookInstagramTwitterSnapchat) über #BOM19.