Friedrichshafener Segelwochen + Internationaler Bodenseecup

20er Jollenkreuzer vor Fischbach

28.05.2019

Am kommenden Donnerstag, 30. Ma, werden im Wassersportverein Fischbach die 36. Friedrichshafener Segelwochen offiziell angeläutet. Die Präsidenten der drei Häfler Segelclubs Oswald Freivogel (Württembergischer YC), Ralf Steck (SMC Friedrichhafen) und Thomas Münzer (WV Fischbach) schlagen um etwa 10:30 Uhr gemeinsam die Messingglocke und geben damit traditionsgemäß den akustischen Rahmen für den beliebten Regatta-Kanon vor Friedrichshafen.

Der Glockenschlag ist gleichzeitig auch das Eröffnungssignal für den Internationalen Bodenseecup und die Süddeutsche Meisterschaft der 20qm Jollenkreuzer, die von Donnerstag bis Samstag in der Fischbacher Bucht ausgetragen werden. Das Treffen dieser Bootsklasse am Himmelfahrtswochenende in Fischbach ist eine jahrzehntelange Tradition. 16 Boote aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich dazu angemeldet. Wie Robert Schwarz, 2. Vorsitzender des WVF mitteilt, zählen die  Teams mit ihren schmucken Rennbooten zur Elite ihrer Klasse und nehmen zum Teil enorme Entfernungen in Kauf, um an diesem Event teilzunehmen. So haben die Boote ihre Heimathäfen beispielsweise im Raum Berlin, am Schweriner See, Steinhuder Meer oder Neusiedlersee. Allein der Jollenkreuzer des Fischbacher Vereinsvorsitzenden Thomas Münzers sei demnach am Bodensee zu Hause.