Schilfbrand

Schilfbrand

Höchst, 05.04.2019 von IBN

Am 03.April wollte der Besitzer einer Riedhütte gegen 15.30 Uhr in Höchst ein paar Zeitungen und Laub vor seiner Hütte verbrennen. Als das Feuer im Vollbrand war, drehte sich jedoch der Wind und es breitete sich rasch im Riedgebiet aus.

 Wie die Polizei mitteilt, versuchte der Mann  zuerst noch selbst den Brand mittels Gießkanne zu löschen, was ihm jedoch misslang. Die von ihm verständigte FFW Höchst rückte mit 3 Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften an und konnte den Schilfbrand, welcher sich mittlerweile auf ca. 8000m² ausdehnte, rasch löschen.

Optionen

Bilder (1)

Schlagworte

Mehr zum Thema