Travemünde Woche unter neuer Organisation

02.01.2019

Auch 2019 findet im Juli vom 19.-28. wieder die Travemünde Woche statt. Wie die Veranstalter mitteilen, hat sich im vergangenen Jahr der Hamburger SC aus dem Organisationsteam zurück gezogen.
Der HSC gehörte seit 90 Jahren zum Veranstalterkreis der Travemünder Woche. Damit verkörperten der Norddeutsche Regattaverein (NRV) und der HSC den Ursprung der Segel-Großveranstaltung, die 1889 durch den Wettbewerb der Hamburger Kaufleute Hermann Wentzel und Hermann Dröge vor Travemünde entstanden ist. In einem Vorstandsbeschluss im Herbst hat sich der HSC aber von seiner Rolle als Mitveranstalter bei verschiedenen Großveranstaltungen, darunter auch der Kieler Woche, zurückgezogen.

Zur 130. Travemünder Woche verteilt sich die Verantwortung der Wettfahrtleitungen nun auf zwei "Schultern". Der Lübecker YC und der NRV Hamburg werden mit ihren Teams dafür Sorge tragen, dass die Segelwettbewerbe als Kern der Segel- und Festivalwoche den hohen Ansprüchen der Traditionsveranstaltung gerecht werden. Unterstützung bekommt die Travemünder Woche zudem von der Hansestadt Lübeck in ihrer Rolle als Mitveranstalter.

In jedem Jahr schultern rund 300 Ehrenamtler die Aufgaben der zehn Tage an Land und auf dem Wasser, um für die Segler ein perfektes Feld zu bereiten. Unabhängig von der offiziellen Rolle des HSC bleibt das intensive Verhältnis zwischen den Vereinen bestehen – auch über die Travemünder Woche hinaus. Denn in verschiedenen Trainingsgruppen und Zusammenstellungen von Segelteams gibt es Kooperationen.

Das genaue Programm und das frisch gedruckte Veranstaltungsplakat werden traditionell zum Empfang der Travemünder Woche am 20. Januar (17 Uhr) zur boot in Düsseldorf präsentiert.