Die Seglerinnen aus Thalwil an der Spitze des Women’s Cup!

29.10.2018 von Felix Somm

Nach 15 Regatten bei 2 Windstärken liegen die Thalwilerinnen Mara Bezel, Giulia Corelli, Fiona Müdespacher und Alexa Bezel beim Women’s Cup auf dem Lago Maggiore in Führung. Die Regatten sind eng und spannend.
Punktgleich mit den Führenden folgt Team M.Nil mit Steuerfrau Nathalie Winiger und nur einen Punkt dahinter auf Platz 3 folgen die Seglerinnen des Zürcher Segel Clubs.
Die Wetterprognosen versprachen wenig Gutes für eine Segelregatta auf dem Lago Maggiore. Anstelle von Dauerregen herrschten aber hervorragende Segelbedingungen bei Südwind zwischen einer und bis zu drei Windstärken. Ausser zwei Regenschauern blieben die Seglerinnen trocken und die Stimmung hervorragend. Zwischen 10:00 und 16:00 Uhr konnte Regatta um Regatta gestartet werden und nach 15 Rennen bzw. 5 Flights ist jedes der 15 teilnehmenden Frauenteams fünf Rennen gesegelt. 
Die Regatten waren schnell und spannend und die Führung wechselte ständig. Nebst den Tagesbesten dürfen sich auch das Team CER-Société Nautique de Genève, die Seglerinnen vom Regattaclub Oberhofen und vom Thunersee Yachtclub noch Siegeschancen ausrechnen. Die Seglerinnen vom Club de Voile de Lausanne zeigten mir 2 Laufsiegen ihr Potential, wurden aber durch einen Frühstart auf Platz 7 zurückgeworfen. Das Podest bleibt aber auch für sie in Reichweite. 
In der Qualifikation für die Women’s Sailing Championsleague 2019 liegt aktuell der Zürcher Segel Club vor der Société Nautique de Genève auf den Qualifikationsplätzen.
Zwischenrangliste nach Tag 1
  1. Seglervereinigung Thalwil 
  2. M. Nil
  3. Zürcher Segelclub
  4. Société Nautique de Genève
  5. Regattaclub Oberhofen
  6. Thunersee-Yachtclub
  7. Club de Voile de Lausanne
  8. Cercle de la Voile de Neuchâtel
  9. Zürcher Yacht Club
  10. Yacht Club Locarno
  11. Segel-Club St.Moritz
  12. Circolo Velico Lago di Lugano
  13. Yacht Club de Genève 
  14. SC Männedorf
  15. Cercle de la Voile de Vidy

IBN testen