Malojawind vom Feinsten am 7. blu26 Fleet Race Battle Engadin

St. Moritz, 10.09.2018 von IBN

Wettergötter und Maloja’s Beitrag haben dieses Wochenende für 14 Crews zu einem Saisonhöhepunkt gemacht.

Der legendäre Malojawind sorgte auf 1800 Meter über Meer für perfekte Bedingungen und ermöglichte insgesamt 25 rasante Läufe mit stabilen Windstärken von 4 bis 5, in Böen bis zu 6 Beaufort. Das sonnige Wetter und die wunderbare Bergarena boten den Teilnehmern, Familien und Fans ein aussergewöhnliches Fleet Race Battle und das Oberengadin von seiner schönsten Seite. Team Regatta Club Bodensee sicherte sich den Sieg. Mit etwas Abstand folgten Team Sailingcenter Racing auf dem zweiten und Team Hazel auf dem dritten Platz. 

Lokalhelden, angehende Segelchampions und ambitionierte blu26 Segler haben sich zum 7. Fleet Race Battle Engadin getroffen. Nach St. Moritz reist die blu26 Klasse traditionell mit leichtem Gepäck, denn für dieses Fleet Race werden die Boote vor Ort gestellt. Am Freitagabend liess das Piöda Abendessen im Hotel Hauser blu26 Family-Stimmung aufleben, bevor die Teams am Samstag zu 15 spannenden Wettfahrten zusammengekommen sind. Energiegeladene, kurze Up-and-down’s boten den Teilnehmern sowie Zuschauern einen ersten aufregenden Regattatag, der sowohl die Crews als auch das Material richtig gefordert hat. Der Spaghetti-Plausch in Clubhaus abends war eine gesellige Runde und Zeitpunkt für Debriefings und sich auf den zweiten Wettfahrttag vorzubereiten. 

Am Sonntag hat die Klasse prominenten Besuch vom Swiss Sailing Präsidenten Martin Vogel erhalten. Und wiederum bot sich den Crews wunderbaren Malojawind, aber etwas moderateren Windstärken, was das Maintenance Team weniger ausrücken liess. Nach sechs regulären Läufen traten die Gold, Silber und Bronze Fleets nochmals untereinander gegeneinander an. Team Regatta Club Bodensee mit Skipper Julian Flessati gewinnt den blu26 Cup St. Moritz 2018, und setzte sich vor Titelverteidiger Team Sailingcenter Racing mit Skipper Julius Thomas, und Team Hazel mit Skipper Michael Klötzli durch. Wer den blu26 Cup 2018 insgesamt gewinnen wird, zeigt sich am blu26 Cup Zürich, 29-20 September 2018. Wir sind gespannt! 

Bei insgesamt 25 spannenden Läufen war das Schiedsrichterduo unermüdlich auf dem Wasser, nah am Geschehen, und hat faire Wettfahrtbedingungen sichergestellt. Das gesamte Regattakomitee, unter der Leitung von Marc Knöpfel hat hervorragende Arbeit geleistet. The blu26 Klassen dankt allen Helfern vor Ort, Swiss Sailing, bluboats, den Sponsoren, und ganz besonders dem Segel Club St. Moritz, für deren Unterstützung