Premiere der Youth SAILING Champions League in Travemünde

BYCÜ

Hamburg, 25.07.2018 von IBN

Im Rahmen der 129. Travemünder Woche (TW) findet die erste Youth SAILING Champions League in der Geschichte des Segelsports statt.

 Hier gehen vom 27. bis 29. Juli die besten Junioren-Teams Europas an den Start, um sich miteinander zu messen. Deutschland schickt die erfolgreichsten Vereine der Deutschen Junioren Segel-Liga (DJSL) ins Rennen. Um die Spannung noch mal zu steigern, testet die Youth SAILING Champions League ein neues Finalsystem.

Für Deutschland gehen die besten drei Vereine der Deutschen Junioren Segel-Liga (DJSL) 2017, der gastgebende Club, sowie zwei Clubs mit einer Wildcard ins Rennen: Berliner Yacht-Club (Platz 1), Bayerischer Yacht-Club (Platz 2), Münchner Yacht Club (Platz 3), Lübecker Yacht-Club (ausrichtender Verein), Bodensee Yacht-Club Überlingen und Lindauer Segler-Club (Wildcard). An diesem Wochenende treten insgesamt 18 Clubs aus acht Ländern an.

Außerdem neu ist das Finalsystem: Bei diesem neuen Finalsystem treten nach einer bestimmten Anzahl an gesegelten Rennen (abhängig von der jeweilig letzten Startmöglichkeit) die besten vier Clubs dieser „Qualifying-Phase“ separat in vier weiteren Rennen gegeneinander an. Wer als erstes zwei dieser vier Rennen gewinnt, ist automatisch Sieger des gesamten Events. Bei den anderen drei Clubs werden die aus den drei letzten Rennen gesammelten Punkte, zum bisherigen Ergebnis dazu addiert. Die Grafik veranschaulicht das neue System (siehe unten). In Travemünde findet der Start für die Finalrennen am Sonntag um 14.00 Uhr statt.

Das Prinzip der SAILING Champions League ist einfach und mittlerweile in ganz Europa bekannt: Gesegelt wird nach dem Ligaformat mit sechs bis acht J/70-Booten, einer Pairing-Liste und kurzen, zuschauer- und medienfreundlichen Rennen. Die Teilnehmer der Youth SAILING Champions League sind reine Junioren-Teams im Alter von max. 23 Jahren. Gesegelt wird mit fünf Segler/innen pro Boot.