Leon Jost und Ruben Voltmer sind die Sieger beim „Seemooser Opti-Pokal“ des WYC

OptiSeemoos

Friedrichshafen, 25.06.2018 von IBN

94 Nachwuchssegler waren am Wochenende (23. und 24. Juni) beim „Seemooser Opti-Pokal“ des Württembergischen Yacht-Clubs in Seemoos für die „Optimisten“ zu Gast und segelten bei optimalen Wetterbedingungen bis zu fünf Wettfahrten. Die Sieger heißen Leon Jost (vom gastgebenden WYC) in der Gruppe A sowie Ruben Voltmer (YC Radolfzell) in der Gruppe B.

Leon Jost machte es spannend. Der als Favorit geltende Elfjährige, der in den Sommerferien bei der Weltmeisterschaft in Zypern starten darf, begann mit einem Frühstart. Dafür gibt es einen Punkt mehr als Starter gemeldet sind - das waren 31 in der Gruppe A. Leon musste also darauf hoffen, dass es vier oder mehr Wettfahrten gab - denn dann konnte man das jeweils schlechteste Ergebnis streichen. Doch nach dem Fehlstart wurde er seiner Favoritenrolle gerecht: Insgesamt drei erste und ein zweiter Platz standen am Sonntagabend auf der Ergebnisliste für Leon Jost. Der Frühstart mit voller Punktzahl war gestrichen, Leon mit nur fünf Punkten klarer Sieger. Mit einem Sieg im ersten Lauf  und dann vier dritten Plätzen kam Jesper Fleischer vom SC Rheingau auf Rang zwei (zehn Punkte). Drei zweite und zwei vierte Plätze segelte Finn Meichle (YC Langenargen), der damit punktgleich auf Rang drei segelte.

Fünf Rennen hatten die leistungsstärkeren Nachwuchssegler der Gruppe A insgesamt gesegelt, vier am Samstag und einen noch am Sonntag. An beiden Tagen dauerte es vormittags ein wenig, bis sich Südwestwind mit zwei Beaufort durchgesetzt hatte, die Bahnen gelegt und das Rennen gestartet werden konnte. Während Alexa Schaufler als Wettfahrtleiterin für die Bahn der Gruppe A agierte, war es bei der Gruppe B Aufgabe von Johannes Scheffold, die Bojenleger und Zeitnehmer zu dirigieren. In der Gruppe B segeln die Regatta-Einsteiger, die vor allem noch Punkte für die Qualifikation zur Gruppe A sammeln. Die meist jüngeren B’ler segelten daher nur vier Rennen, drei am Samstag und ebenfalls eines am Sonntag. „Für Johannes war es eine Premiere, die Regatta zu leiten. Er hat das wirklich gut gemacht“, lobte Chef-Wettfahrtleiterin Schaufler (selbst 20 Jahre jung). „Es war ein super Wochenende, wir hatten Glück mit dem Wind. Die Disziplin war gut, wir hatten keinen einzigen Massenfrühstart“, so Schaufler. Und zur Fußballspiel-Übertragung am Samstag waren alle längst wieder an Land. 

In der Gruppe B gab es einen souveränen Sieger: Ruben Voltmer gewann drei Läufe und war einmal Zweiter (insgesamt drei Punkte). Sechs Zähler mehr hatte Jannes Korn, ein neues Mitglied des WYC, auf Rang zwei; nochmal einen mehr Julius Osner vom Lindauer SC.   

„Es gab nichts zu klagen: Keine Massenfrühstarts, keine Proteste - lauter liebe Kinder“, war WYC-Regatta-Obmann Günther Widmer zufrieden mit Teilnehmern, Wetter und Wettfahrtleitung. 

„Seemooser Opti-Pokal“ des Württembergischen Yacht-Club, 23 und 24. Juni 2018

Gruppe A, 31 Teilnehmer, fünf Wettfahrten

1. Leon Jost WYC 5 P.

2. Jesper Fleischer SCR 10 P.

3. Finn Meichle YCL 10 P.

4. Riccardo Honold BYCÜ 17 P.

5. Christoph Murke YCB AUT 24 P.

6. Lena Deike WYC 25 P.

Gruppe B, 63 Teilnehmer, vier Wettfahrten

1. Ruben Voltmer YCRa 3 P.

2. Jannes Korn WYC, 9 P.

3. Julius Osner LSC 10 P.

4. Lorin Kuhn SVKr SUI 10 P.

5. Pablo Rüegge SVKr SUI 13 P.

6. Constantin Troeger BYCÜ 176 P.

Die vollständigen Ergebnislisten gibt es unter www.wyc-fn.de

IBN testen