Ein großes Seefest für Segler, Ruderer und Besucher

bw

Konstanz, 28.05.2018 von IBN

Bei hochsommerlichen Temperaturen bis in die späte Nacht war vier Tage lang beste Stimmung an der Konstanzer Hafenmeile.
Rund 30.000 Zuschauer genossen das Treiben und verfolgten die spannenden Wettkämpfe der rund 1.000 internationalen Teilnehmer. Das Wetter bescherte den Ruderern dabei beste Bedingungen, die dieses Mal mit einer neuen Disziplin, dem Coastal Rowing, überraschten. Für die Segler hingegen war das sommerliche Wetter mangels Wind eine Herausforderung. Dennoch konnten an allen drei Tagen Regatten absolviert werden.

Das große maritime Fest hat sich fest im Veranstaltungskalender von Konstanz und Kreuzlingen etabliert. Fast 80 Programmpunkte an vier Tagen sorgten für beste Unterhaltung an Land. Neu waren unter anderem ein Kanu-Polo-Wettbewerb und Coastal Rowing. Die Wasserskigruppe des DSMC, die 2017 einen Europameistertitel holen konnte, zeigte abermals ihr Können in einer spektakulären Nachtshow. Zudem präsentierten 40 Aussteller auf der Hafenmeile Neues rund um Maritimes, Lifestyle und Kulinarik.

Auf fünf Regattabahnen konnten an drei Wettbewerbstagen Regatten ausgetragen werden. Die internationale Bedeutung der Bodenseewoche wurde durch die Anreise der 5,5 Meter-Yacht Alpha Crucis aus Australien unterstrichen. Auch Teilnehmer aus Kanada und Südafrika waren dabei. Der älteste Steuermann, Fritz Höchner aus der Schweiz, war bereits vor 62 Jahren erstmals bei der Bodenseewoche am Start.

Bei schwachem Wind gingen die Starts am Freitag nur schleppend voran. Die Wettfahrten konnten teilweise erst am späten Nachmittag absolviert werden. Am Samstag dann ähnliche Verhältnisse, am Sonntag kam bei bedecktem Himmel kaum mehr Wind auf, doch am Ende hatten dennoch alle Klassen eine Wertung. Der Pokal der Internationalen Bodenseewoche in den klassischen Klassen geht an Christian Severens vom Württembergischen Yacht-Club auf dem 45qm Nationalen Kreuzer „Schuft V“; den Pokal in den modernen Klassen erhält Dieter Kurz vom Yacht-Club Langenargen mit „Shooting Star“ (ORC 1). Den Lilly Braumann-Honsell-Preis für die beste Steuerfrau darf 2018 Anna Houdek vom Bayrischen Yacht-Club mit dem 45qm Nationaler Kreuzer „Gitta“ mit nach Hause nehmen. Die Team-Trophy geht an das Team des Yacht-Club Bregenz.

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen