blu26 Regatta Training mit neuer Rekordteilnehme

10.04.2018

Acht Teams aus der Schweiz, Deutschland und Österreich – insgesamt 35 Segler – haben von vier intensiven Trainingstagen auf dem Wasser sowie an Land profitiert.

Die Coaches  Christian ‘Blumi’ Scherrer und Stephan Eder haben von den Teams einiges abverlangt! Für viele bedeutet das Training eine wichtige Standortbestimmung vor der Regattasaison. Darüber hinaus hat die Geselligkeit in Italienischer Atmosphäre zu einem erneut unvergesslichen Event beigetragen. 

Das jährliche Training ist eine etablierte, exklusive Chance für passionierte blu26 Segler sich optimal auf die Saison vorzubereiten, und die Segelfähigkeiten für sich aber auch als Crew aufzubessern - oftmals ein wichtiger Leistungsvergleich nach der ‘Winterflaute’. Der Segelclub Fraglia della Vela Riva ist Gastgeber und stellt während der Trainingstage für alle Crews eine hervorragende Homebase sicher. 

Nach dem Winter ‘Boxenstopp’ zurück auf dem - und für ein paar im - Wasser, haben erste Offshore Trainingsübungen den Teams am ersten Tag geholfen sich auf der blu und für die Manöver wieder einzuspielen. Perfektes Wetter und eine tolle Stimmung am Land, und während des Abendessens im Segelclub, haben den Ton für die restlichen Trainingstage gesetzt. Präzise Line-ups, Up-and-downs, sowie Spinnaker Training waren die wichtigsten Schwerpunkte. Zuverlässige Winde ist ein grosser Vorteil, den der Gardasee bietet. Sogar die qualifiziertesten Segler haben zugegeben, dass wegen der starken Böen das Spinnacker Training teilweise am Limit war. Team Hazel hat ein Schaden zur Aufgabe gezwungen, auf der Strecke zum legendären «Da Umberto» - ein besonderer Gastgeber der einzigen, aber traditionellen, Mittagspause ausserhalb des Segelclubs. 

Viele Crews nahmen wiederholt am Regattatraining teil, um die Möglichkeit zu nutzen sich im kompetitiven Segelmodus zu messen. Aber, erfolgreiches Segeln muss hart erarbeitet sein! Tägliche Debriefings und detaillierte Videoanalysen haben den Teams geholfen ihre Stärken, Schwächen und Verbesserungspotential zu identifizieren. Die Coaches haben durchgängig Fortschritte in Bezug auf Trimm, Teamwork und taktische Entscheidungen gesehen; für einige hat sich das Studium des Regelwerks 18.2 B besonders nützlich erwiesen. Während der Abschlussregatta haben die Crews alles gegeben, wobei Team Giachen Duos das Rennen gemacht hat, gefolgt von Team Cool Mama Austria, und Team Celeste Blu an dritter Stelle. Die engen Rennen haben alle Segler innert kürzester Zeit auf die Regattasaison eingestimmt - mit der blu26 Schweizermeisterschaft vor der Haustür vom 20. bis 22. April! 

Lob und Anerkennung gehen an Christian ‘Blumi’ Scherrer, Stephan Eder sowie an den Segelclub Fraglia della Vela Riva, für die grossartige Planung und Durchführung des 9. blu26 Regattatrainings. 

Jedes Jahr im Frühjahr findet das blu26 Regattatraining mit besten Windverhältnissen auf dem Gardasee statt. Für die Crews ist das Training ist eine gute Möglichkeit sich optimal auf die Regattasaison vorzubereiten. Die Garda Region bietet ein mildes und angenehmes, submediterranes Klima. Die intensiven und regelmässigen Winde, Ora und Vent, machen das Segeln auf dem Gardasee zu einem ganz besonderen Erlebnis. 

Weitere Informationen zur blu26 Regattasaison aufwww.blu26.org ;

Datum: Anlass: Ort: 

20.04.-22.04. blu26 Schweizermeisterschaft Zug 

11.05.-12.05. blu26 Cup Bayern Bad Wiessee / GER 

09.06.-10.06. blu26 Cup Romanshorn Romanshorn 

30.06.-01.07. blu26 Race Middelfart* Middelfart / DEN 

08.09.-09.09. blu26 Cup St. Moritz* St. Moritz 

29.09.-30.09. blu26 Cup Zürich Zürich 

*Boote vor Ort verfügbar

IBN testen