Gesamtsieger und Clubmeister des YC-Rheindelta ist Mike Ewart

Blue

Hard, 04.10.2017 von IBN

Bei leichtem Wind und Sonnenschein konnten alle 40 Boote die Mittelstrecke am Samstag von Fußach zum Alten Rhein dann nach Wasserburg und dann wieder zurück vor den Rohrspitz absegeln.

Am Sonntag, zuerst langes Warten, bei Windstille und angenehmen Wetter bis um 13 Uhr 20 der „up and down“ gestartet werden konnte. Mit 2 Runden wurden alle noch für das Warten belohnt und es war ein toller Saisonabschluss für die meisten Teilnehmer. 

Überlegen bei diesen Leichtwindbedingungen segelte die „Svenja“ mit Mike Ewart am Steuer, die sowohl nach ORC wie auch die Gesamtwertung und Clubmeisterschaft nach Yardstick mit jeweils der Bestnote 2 Punkte (2 x 1.Rang) gewann. Rang 2. in der Gesamtwertung ging an Franco Barletta vom YC-Arbon vor der Kaurina aus Deutschland. Gleich 4 Boote Punktegleich (8 Punkte) folgen bei der Clubwertung auf den Rängen 2- 5. Dies waren Marcel Maracek, Dietmar Lenz, Andreas Töngi und Karsten Heinzle. Den 6. Rang belegte die „Spirito Libero“ (Egele/Schwarz). Dass es dieses Wochenende zu wenig Wind für die Kat war, wussten alle bereits im Vorhinein. So belegten die Ränge 7 bis 9 die Tornados Dietmar und Silvia Salzmann, Heinz Böhler mit Tobias Marth und Laurin Marth (als Steuermann) mit Vater Roland. Uwe Düringer musste bei der 2. Wettfahrt erfahren, dass Training für Spi-Manöver auch manchmal vorteilhaft wäre und belegten mit einem 8. und 12. den 10. Gesamtrang. Mit der Hanse 371 belegte die Crew um Herbert Wagner den 11. Rang vor der Duetta 31 von Gerhard Meyer.

Am Samstag-Abend sorgte Michael mit Livemusik, vor allem mit Blues und seiner tollen Stimme für gute Unterhaltung, und der „Goggelar“ lieferte frisch gegrillte Hühner.

Bei der Siegerehrung erhielten nicht nur die Sieger und die ersten 6 Boote der Gesamtwertung und der Clubmeisterschaft wertvolle Flug-Gutscheine vom Reisebüro „Blue Planet“ in Hard - nein - es wurden 9 Fluggutscheine unter den anwesenden Nichtpreisträgern verlost.

Dank dem Arrangement von Peter Urach, dem Chef von „Blue Planet“, der guten Organisation zu Wasser und zu Land sowie dem tollen Rahmenprogramm erfreut sich diese Regatta einer steigenden Beliebtheit und Teilnehmerzahl.

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen