Lindauer SC und YC Bregenz in der Championsleague

LSC

Lindau, 05.09.2017

Der Lindauer Segler-Club steht im Finale der Segel-Championsleague.

“Wir sind happy,” meinte Steuermann Veit Hemmeter, “das ist schon toll, unter den besten Vereinen Europas zu sein, auch wenn die Bedingungen schwierig waren.” Es hatte wenig Wind in St. Moritz, “die Temperaturen waren zu kalt, es kam kein typischer Maloja-Wind auf.”

Mit einigen Strafkringeln weniger wäre auch ein Platz auf dem Treppchen in Reichweite gerückt, so blieb es beim Gesamtssiebten. “Wir haben mit einigen Schiedsrichterentscheidungen gehadert, aber so ist das eben,” so Hemmeter. “Aber das wichtigste ist: wir haben uns für das Finale der Segel-Championsleague in Porto Cervo auf Sardinien qualifiziert.”

“Das ist ein sehr, sehr großer Erfolg für unseren Verein,” sagte der 1. Vorsitzende, Karl-Christian Bay zum Ergebnis. “Ich gratuliere recht herzlich zu diesem tollen Ergebnis, meinen Respekt vor dieser seglerischen Leistung.”
Für den Lindauer Segler-Club starteten Veit Hemmeter, Fabian Gielen, Martin Hostenkamp und Yannick Netzband.

Die Nachbarn des Yacht Club Bregenz waren in St. Moritz ebenfalls erfolgreich und haben sich mit einem elften Gesamtplatz für Sardinien qualifiziert. Die besten Mannschaften Europas segeln dort ab dem 22. September.

Ergebnisliste:
https://scl2017.sapsailing.com/gwt/Home.html#/regatta/leaderboard/:eventId=657ccd9a-2d4b-4e2f-a7c7-285f76e53bb9

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen

Hafenmeisterwahl