- Jolle in Seenot

Friedrichshafen, 06.10.2016 von IBN

Am 05.10. gegen 17:00 Uhr, wurde durch den Schiffsführer des Katamarans Constanze gemeldet, dass sich im Seeraum vor Friedrichshafen eine Jolle mit gebrochenem Mast in Seenot befindet.
 Es herrschte Starkwindwarnung. Vor Ort konnte durch die Bootsbesatzung des schweren Polizeibootes der Wasserschutzpolizei die mit zwei Personen besetzte Jolle festgestellt werden. Bei der Jolle, auf der ein Vater mit seinem Schwiegersohn unterwegs war, hatte sich während des Segelns auf der gesamten Backbordseite die Decksschale vom Rumpf gelöst. Es bestand die Gefahr, dass die Jolle sinkt. Die Jolle konnte durch die Wasserschutzpolizei in den BSB-Hafen Friedrichshafen eingeschleppt werden. 

An der Jolle entstand Totalschaden. Personenschaden konnte durch das rechtzeitige Eintreffen der Wasserschutzpolizei verhindert werden.