Bodenseeclubs unter den Besten

RCB

Porto Cervo, 26.09.2016

Der Deutscher Touring Yacht-Club gewann die Champions League 2016 Porto Cervo. Ganz vorne mit dabei waren aber zwei Clubs vom Bodensee: der Regattaclub Bodensee wurde sensationeller Zweiter, der YC Bregenz kam auf Rang fünf.

Das Finale der Champions League (23-25. September) in Porto Cervo forderte die 32 europäischen Clubs aus 13 Nationen mit leichten Winden und kurzen Wellen. Nach insgesamt 34 Rennen ging der Titel an  den besten der Deutschen Liga, den Deutschen Touring Yacht-Club. Das Team wurden mit der Robbe & Berking Trophäe für den "besten Segeln Club" ausgerzeichnet. Der Schweizer Regattaclub Bodensee und der  Regattaclub Oberhofen belegten den zweiten und dritten Platz.

Die Leichtwindverhältnisse scheinen für die Gewinner aus dem südlichen Deutschland und der Schweiz vorteilhaft gewesen zu sein. Julian Flessati, Steuermann vom Regattaclub Bodensee meint dazu: "Wir sind überrascht, wie gut wir auf dem Mittelmeer gesegelt sind, aber wir sind sehr glücklich, ganz oben zu sein." Der YC Costa Smeralda (YCCS) organisiert das Champions-League-Finale zum zweiten Mal und war wieder zufrieden, die besten Clubs aus ganz Europa begrüßen zu können.

"Diese zweite Ausgabe der Segel Champions League in Porto Cervo hat bestätigt, wie beliebt das Format ist: schnell, viel Spaß und hochstehende Rennen. Die qualifizierten Teams sind die Besten aus ihren jeweiligen nationalen Ligen,  so das der Grad des Wettbewerbs sehr hoch ist ", sagte Riccardo Bonadeo, Commodore von YCCS.

Die Crew des Yacht Club Bregenz mit Steuermann Max Trippolt, Benedikt Höss, Hanno Sohm und Lukas Mähr darf sich mit dem Titel „Erfolgreichste Klubmannschaft Österreichs“ schmücken. Beim Showdown der besten Segelclubs Europas vor der Küste Sardiniens übertraf das Team vom Yacht Club Bregenz alle Erwartungen. 

Mit zwei Wettfahrtssiegen und einem zweiten Platz zeigte der YCB am Finaltag seine Stärke und kämpfte sich eindrucksvoll vom hinteren Tabellenfeld unter die Top 5.

IBN testen