Zwei WM-Medaillen für deutsche Juniorensegler

Lelystad, 05.09.2016 von IBN

Tim Fischer (Herrenberg) und Fabian Graf (Berlin) aus dem Audi Sailing Team Germany gewinnen Silber sowie Jakob Meggendorfer (München) und Andreas Spranger (Kraiberg) Bronze

Innerhalb nur eines Monats gewinnt der deutsche Segelnachwuchs bei Europa- und Weltmeisterschaften sieben Medaillen. Nummer sechs und sieben bringen am Wochenende die 49er-Junioren vom Ijsselmeer mit nach Hause. 

Nach insgesamt 13 Rennen belohnen sich Tim Fischer (Norddeutscher Regatta Verein) und Fabian Graf (Verein Seglerhaus am Wannsee) mit Silber. „Wir freuen uns riesig über die Teamleistung! Die Plätze zwei, drei und vier sind großartig. Außerdem ein großes Dankeschön für die vielen gemeinsamen Trainingsstunden mit Erik Heil und Thomas Plößel“, sagt Steuermann Tim Fischer euphorisiert von der Silbermedaille. 

Neben den Zweitplatzierten Fischer/Graf sichern sich die Bayern Jakob Meggendorfer (Segler- und Ruderclub Simssee) und Andreas Spranger (Seebrucker Regatta Verein) Bronze vor Nils Carstensen und Jan Frigge (Flensburger Segel-Club) auf Platz vier. Damit beenden gleich drei deutsche Teams die Junioren-WM bei 35 Junioren-Teams unter den Top-Vier.

Bei den 34 Frauen-Teams im 49erFX beenden die Schwestern Ann Kristin (Duisburger Yacht-Club) und Pia Sophie Wedemeyer (Kieler Yacht-Club) die Junioren-WM der unter 23-Jährigen auf dem siebten Platz.

Die Top-Ten-Ergebnisse der deutschen Segler:
2. Tim Fischer/Fabian Graf, Norddeutscher Regatta Verein/Verein Seglerhaus am Wannsee
3. Jakob Meggendorfer/Andreas Spranger, Segler- und Ruderclub Simssee/Seebrucker Regatta Verein
4. Nils Carstensen/Jan Frigge, Flensburger Segel-Club
7. Ann Kristin Wedemeyer/Pia Sophie Wedemeyer, Duisburger Yacht-Club/Kieler Yacht-Club