Finale der Swiss Sailing Challenge League vor Luzern

Siwss

31.08.2016 von IBN

Vom 2. – 4. September segeln die Clubs der Swiss Sailing Challenge League beim Yachtclub Luzern um Sieg und Aufstieg in die höchste Schweizer Segelnationalliga.

Der bisher ungeschlagenen Seglervereinigung Kreuzlingen ist der Sieg in der 2. Liga und der Aufstiegsplatz kaum noch zu nehmen. Auf den Plätzen 2 bis 7 ist aber alles offen. Nur gerade 3 Rangpunkte trennen den siebtplatzierten Zürcher Yachtclub von der zweitplatzierten Seglervereinigung Thalwil. Das Rennen um die zwei weiteren Aufstiegsplätze bleibt also bis zuletzt spannend.

 
Das Frauenteam aus Thalwil hat die Sommerpause genutzt und mit Regatten am Gardasee für das Saisonfinale trainiert. Aber auch die übrigen Aspiranten auf den Aufstieg treten in Luzern mit ihren besten Seglern an. Für Bottighofen sitzt Starboot Schweizermeister Bernhard Seger am Ruder, beim Zürcher Yachtclub ist der frühere Leistungssportchef von Swiss Sailing, Oli Lüthold, mit im Boot und der SV Kreuzlingen tritt mit dem früheren Olympiasegler Tom Rüegge an. 
 
Zuschauer können die Regatten vom Richard-Wagner-Museum der Stadt Luzern aus verfolgen. Dieses lässt sich auch mit dem Schiff Rütli ab Bahnhof Luzern (Abfahrt ab 13.00 Uhr und dann zu jeder vollen Stunde) gut erreichen. Wer ein Tablet oder Smartphone mit Internetverbindung dabei hat, kann die Regatten auch mit einer kostenlosen App mit vielen Zusatzinformationen, Zwischenzeiten, etc. online und live verfolgen.
 
Nach dem freien Training am Freitagvormittag erfolgt der erste Start am 2. September um 14.00 Uhr. Für Samstag und Sonntag ist der Beginn der Regatten auf jeweils 9.00 Uhr festgelegt. Die Preisverteilung, bei der auch die Schlussrangliste der Swiss Sailing Challenge League mit den Aufsteigern in die Swiss Sailing Super League 2017 feststehen wird, findet am Sonntag, 4. September zwischen 16.00 und 17.00 Uhr beim Yachtclub Luzern statt.