22er vom Bodensee bei der Schwedischen Meisterschaft

Start

Uppsala, 25.08.2016 von IBN

Die 22 qm Schärenkreuzer segelten vom 2.-7. August auf dem Ekoln See, bei Uppsala, ca. 70 km nördlich von Stockholm, ihre internationalen schwedischen Meisterschaften aus.

Als einzige Klasse aller Schärenkreuzer besitzen die 22 qm den Status im Schwedischen Seglerverband, jedes Jahr einen offiziellen schwedischen Meistertitel zu vergeben. Es beteiligten sich darum auch einige junge schwedische Spitzensegler, aus anderen Klassen, an diesen Meisterschaften, so unter anderem zwei Teammitglieder von der besten Schwedischen J70 Mannschaft vom Jahr 2015. Das Regattaniveau war dementsprechend hoch und schon nach der ersten Kreuz war das Feld der Spitze jeweils schon im Feld der 30 qm Schärenkreuzer angelangt, die gleichzeitig die schwedischen Klassenmeisterschaften und den Europe Cup aussegelten. 

Die Wetter –und Windbedingungen auf dem Ekoln See waren während der ganzen Meisterschaft ein Traum für jeden Regatta- und "Langkielsegler“. Konstante 3-5 Beaufort, keine Wellen und wichtig, kein Regen, mit Temperaturen um 22 Grad Celsius.

Für das schweizerische Team vom SCR Bodensee auf SUI 265, SoLong, mit Steuermann Adrian Schmidlin, Mittschiffsfrau Regula Zwicky und Vorschiffsrau Zora Sorman lief es anfänglich hervorragend, beim Tune-up race segelten sie auf Platz zwei. Am ersten Tag der Meisterschaft dann aber etwas unglücklich mit einem OCS (Frühstart) in der 2. Wettfahrt  und einem DNF (Did Not Finish) in der 3. Wettfahrt wegen einem Materialbruch.

In der Folge segelten sie aber konstant mit den Rängen 5, 7, 6, 4, 5 auf den 8. Schlussrang im Teilnehmerfeld von 16 Yachten. Der nächste große Anlass der 22 qm Schärenkreuzer ist der Robbe & Berking World Cup 2016 vom 1. bis 3. September 2016 in Flensburg, zusammen mit den Zwölfer (12mR) und den 5,5m und einer Offenen Schärenkreuzer Klasse für alle Schärenkreuzer.

 

 

Optionen

Bilder (1)

Downloads


Schlagworte

Mehr zum Thema