Clubregatta 2014 beim SMYH

Wangen, 15.08.2014 von IBN

Bei herrlichem Sonnenschein aber leider nur leichter bis mäßiger Brise fand am 19. Juli die Clubregatta des SEGEL-UND MOTORYACHT-CLUB HÖRI e.V. statt.
 Es gingen 15 Schiffe an den Start; darunter auch ein Gastsegler aus Steckborn. Der Start verlief planmässig und alle Schiffe passierten bereits nach kurzer Zeit die Startlinie. In diesem Jahr blieb auch kein Boot im sogenannten „Flautenloch“ am südlichen Ufer liegen. Bereits bei der Aufnahme der Zwischenzeit auf dem Vorwindkurs Richtung Wendeboje 3 hinter Mammern hatte sich das Feld deutlich auseinandergezogen. Bis zum Zieleinlauf änderte sich an diesem Bild wenig. Nachdem die erste Gruppe nach einer gesegelten Zeit von 1 Std und 51 min innerhalb eines Zeitraums von ca. 5 bzw. 10 Minuten die Ziellinie querte, erreichten die weiteren Boote das Ziel erst nach ca. 20 Minuten. Besonders zwischen den beiden in Führung liegenden Booten spielte sich ein regelrechtes Duell an der Ziellinie ab. Lediglich 2 Sekunden lagen zwischen dem ersten und dem zweiten Schiff beim Passieren der Ziellinie. Das nächste Boot folgte nach ca. 4 Minuten. Nach 3 Stunden und 17 Minuten erreichte dann auch der letzte Teilnehmer die Ziellinie. 
Auf Basis der berechneten Zeit hätte der Gastsegler – die Crew Weisshaupt vom Segel-Club Steckborn - den ersten Platz belegt. Als Gastsegler in der Clubregatta segelte sie aber leider außer Konkurrenz.
 
Als Sieger in der Clubregatta 2014 erhielt Hans-Dieter Braun neben dem Pokal auch das „Blaue Band“ für die schnellste gesegelte Zeit. Die „Silberne Lädine“ für das schnellste Schiff mit Yardstick über 110 erhielt Jörg Mietz. Die „Rote Laterne“ baumelt jetzt bei Rainer Hollaender. Alle Teilnehmer und Mitwirkende bei der Regatta erhielten außerdem eine SMYH-Regatta-Tasse. Bei der sich anschließenden Club-Hocketse wurde der Ausgang der Regatta gefeiert.