Daysailer liegen im Trend

Daysailer

Friedrichshafen, 13.08.2014

Die Interboot zeigt aktuelle Entwicklungen und Modelle in zwei Hallen.

Die sportlichen Segelyachten, auf denen man einen langen Tag im

Wind in vollen Zügen genießen kann, liegen im Trend und bieten in

der Regel mehr als nur reines Segelvergnügen. Die Interboot zeigt

vom 20. bis 28. September  eine Vielzahl schwimmender

Freizeitbeschäftigungen. Für Segelboote ist während der

internationalen Wassersport-Ausstellung traditionell die

Rothaushalle / A1 und die Halle A3 reserviert, in denen der Spaß

am Segeln mit etwa 150 Segelbooten und -yachten sowie Zubehör

in den Fokus gerückt wird.

 

Wer auf einem Daysailer eine spartanische Ausstattung erwartet, darf sich

wundern, wie komfortabel und nicht selten luxuriös diese Yachten zwischen

sechs und zehn Metern Länge ausgestattet und eingerichtet sind. Darüber

hinaus haben die Designer von Daysailern bei der Konstruktion auf ein

funktionelles und leicht zu handhabendes Decklayout geachtet. So ist es auch

bei der neuen Easy 9.7 von Bavaria, die ihre Weltpremiere auf der Interboot

feiert. Diese knapp unter zehn Meter lange Segelyacht ist ein echter Daysailer,

auf dem man aber auch ein Wochenende verbringen oder sogar einen kleinen

Törn komfortabel und bequem segeln kann. Sich auf das Wesentliche zu

konzentrieren, was man auf einer Segelyacht zum Segeln braucht, ohne auf

etwas verzichten zu müssen, war das Ziel der Designer bei der Entwicklung der

Easy 9.7. Ihre guten Segeleigenschaften verdankt sie den amerikanischen

Konstrukteuren von Farr Yacht Design, die bereits viele erfolgreiche

Regattayachten zeichneten. Der Einstiegspreis für ein Schiff dieser Größe liegt

bei 59.980 Euro.

Mit 8,30 Meter Länge ist die auf der Interboot gezeigte Scandinavia 27 eine

ausgewachsene Yacht, aber immer noch trailerbar und damit mobil und schnell

auf jedem Revier einsetzbar. Für den Tagestörn verfügt das nur 2 450

 Kilogramm schwere Boot über ein ungewöhnlich großes und geräumiges

Cockpit mit ausreichend Platz für Freunde und für die Familie. Aber auch wer

länger an Bord bleiben möchte, findet auf der Scandinavia 27 alles, was man

für einen Törn braucht. Der Innenausbau mit viel Holz vermittelt ein

angenehmes Wohngefühl und in den großen und breiten Kojen kann bequem

übernachtet werden. Angeboten wird die Scandinavia 27 mit drei Kielvarianten

–  einem Integralschwert, einem Kielschwert und einem Festkiel. Die

Scandinavia 27 ist damit für jedes Revier gerüstet. Wer noch einen Blick auf

die größere Schwester, die Scandinavia 30 werfen möchte, sollte einen Besuch

des Messehafens der Interboot nicht verpassen, dort liegt sie zur Besichtigung

bereit.

In Sachen Daysailer ist die amerikanische Werft J-Boats eine feste Größe. Seit

der Gründung der Werft 1975 lieferte diese eine Kielboot-Regattaklasse nach

der anderen ab. Einheitsklassen, bei denen für Regatten bis zum kleinsten

Beschlag auf jedem Schiff alles gleich sein muss, wie J-24 oder J-80, fanden

schnell eine weltweite Verbreitung. Neuester Wurf aus dem Hause J-Boats ist

die J-70, die in nur zwei Jahren über 480 Mal gebaut wurde und nach der die

Nachfrage weiter steigt. Selbst die erste Deutsche Segel-Bundesliga tritt ihre

Rennen auf der knapp sieben Meter langen, extrem sportlichen J-70 an.

Darüber hinaus ist sie die offizielle Bodensee-Einheitsklasse und gleichzeitig

ein sportlicher Daysailer, der auf der internationalen Wassersport-Ausstellung

zur Besichtigung bereit steht.

Aus der Feder von Dufours Hauskonstrukteur Umberto Felci stammt die Dufour

310 Grand Large. Sie ist zwar das kleinste Modell der Grand Large Serie der

französischen Werft, verfügt aber für ihre Länge von 9.67 Metern außen wie

innen über erstaunlich viel Platz. Zwei Kabinen mit insgesamt vier Kojen und

ein großer Salon mit einer ebenso gro.zügigen Pantry machen die Dufour 310

Grand Large nicht nur als Daysailer tauglich, mit dieser Yacht sollte auch der

Urlaub wirklich Spaß machen. Die zwei Ruderblätter am Heck der 3,31 Meter

breiten Dufour sorgen für Kursstabilität auch bei kräftigeren Winden und

verleihen dem Boot sehr sportliche Segeleigenschaften.

Eine Vielzahl weiterer Daysailer gibt es auf der internationalen Wassersport-Ausstellung zu entdecken.

Die Interboot ist von Samstag, 20. bis Sonntag, 28. September 2014 täglich von

10 bis 18 Uhr geöffnet; der Interboot-Hafen täglich bis 19 Uhr.