Der Montfort Cup bleibt im Yacht Club Langenargen

Montfort Cup

Langenargen, 04.06.2014 von IBN

 Der 33. Montfort Cup bleibt beim veranstaltenden Club. Der YCL-Segler Jo Schwarz und seine Crew ersegelten sich die begehrte Trophäe. Auf Platz zwei landete ebenfalls ein Mann aus Reihen des YCL: Clubpräsident Roel van Merkesteyn. Den dritten Platz sicherte sich Max Meckelburg vom SCBO.

Die 33. Auflage der Regatta zählt nicht nur zur Internationalen Bodenseemeisterschaft 2014, sie verlangte den 34 Crews an drei Tagen und zehn Wettfahrten auch einiges ab. Nach dem letzten Race zeigten sich die Wettfahrtleiter Rudi Magg und Hanswalter Jöckel hoch zufrieden. Jöckel sprach von fairen Wettfahrten und nur einem Massenfehlstart bei grundsätzlich anspruchsvollen Bedingungen auf dem Wasser. Voller Freude zeigte sich auch Merkesteyn: "Der Montfort Cup ist einmal mehr seinem Ruf  einer sehr sportlichen Wettfahrtserie mit zehn Races gerecht geworden." 

Eine Herausforderung für die Segler stellten die Races vor Langenargen allemal dar. Selbst noch am letzten Wettfahrttag, bei idealem Südwestwind mit Stärken von rund drei Beaufort, galt es, höchstkonzentriert bei der Sache zu bleiben, um auf dem modifizierten up-and-down-Kursen keine wertvollen Sekunden zu verlieren.

Ergebnis:

ORC 1: 1. Roel van Merkesteyn (xTreme 37/YCL);  2. Stefan Rausch (LSC); 3. Dieter Kurz (YCL).

ORC 2: 1. Max Meckelburg (IMX 38/SCBO); 2. Christian Hamma (YCL); 3. Uli Bemetz (BSC).

ORC 3-4: 1. Wilhelm Gorbach (Dufour 34/BSC); 2. Helmut Grauer (YCL), 3. Dietmar Lenz (YCRhd).

ORC-Sportboote: 1. Jo Schwarz (Melges 24/YCL); 2. Clemens Wiedemann (LSC); 3. Florian Steidle (ASC).