Auch in Steckborn weht der Blaue Anker

BASteckborn

17.10.2013

Als zweite Anlage am Untersee hat der Hafen Feldbach in Steckborn das Audit zur Verleihung des Blauen Ankers durchlaufen.

Damit wird auch nach außen dargestellt, dass man im Steckborner Hafen auf die Definition und die Einhaltung von Umweltstandards Wert legt.

Steckborn sei durch seine Lage priviligiert, vielen Menschen den Zugang zum See bieten zu können, erklärte Dr. Hans-Luzius Studer im Namen der Auditoren und der Internationalen Wassersportgemeinschaft Bodensee (IWGB). Dieses Privileg beinhalte aber auch die Verpflichtung, diesen Zugang geordnet und unter Beachtung der Voraussetzungen für den Schutz des Gewässers und seiner Fauna und Flora zu gestalten.

Der Blaue Anker symbolisiert Umweltstandards, an die sich die Wassersportler freiwillig binden, um gesetzliche Einschränkungen zu verhindern, wie diese seit den achtziger Jahren immer wieder von Politik und Umweltlobby gefordert wurden.

Herzlichen Glückwunsch!

Wir gratulieren unseren Freunden vom Steckborner Hafen zur erfolgreichen Zertifizierung beim IWGB und freuen uns, daß nun in einer weiteren Anlage am Untersee die "BLAUE ANKER" Flagge weht!

im Auftrag des

SEGEL- UND MOTORYACHT- CLUB HÖRI e.V

Thomas Jaeckle

(Leiter für Öffentlichkeitsarbeit und Umwelt)


www.smyh.de
Thomas Jaeckel am 19.10.2013 17:30:47
Kommentare dieses Artikels als Feed