Deutsche Segel-Nationalmannschaft holt Silber bei WM

opti

Hamburg, 26.07.2013 von IBN

Es geht Schlag auf Schlag. Nach den Welt- und Europameistertiteln der Junioren in der olympischen Laser-Klasse sicherte sich bei den Jüngsten im Optimisten der Bayer Nils Sternbeck aus dem Audi Sailing Team Germany eindrucksvoll die Silbermedaille.

Über 250 Seglerinnen und Segler sind bei der „Optimist World Championship“ (15. bis 26. Juli 2013) auf dem Gardasee an den Start gegangen. Mit Nils Sternbeck (12 J., Eurasburg/Bayern) gewinnt einer der jüngsten deutschen Segler die Silbermedaille und damit den Titel des Vizemeisters bei der Weltmeisterschaft auf dem größten See Italiens: „Das ist so cool, ich kann es kaum glauben!“
 
Erst seit knapp zwei Monaten in der Nationalmannschaft überzeugt der junge Schüler mit beeindruckend konstanten Top-Ergebnissen. Drei der zehn Rennen entschied Sternbeck für sich.
 
Mit Lukas Hesse (14, Pfaffing) als Siebtem platzierte sich ein zweiter Segler aus dem Audi Sailing Team Germany ebenfalls unter den besten Zehn: „Die Ergebnisse haben alle Erwartungen übertroffen, wir haben hier als Team super funktioniert“, bilanziert Trainerin Geeske Müller-Genrich.
 
Die Wettkämpfe um Welt- und Europameisterschaften im Segelsport sind voll im Gange. Ein Saisonhöhepunkt jagt den nächsten. Von den olympischen und paralympischen Klassen bis zu den Jugend- und Jüngsten-Klassen kämpfen die rund 100 Athleten der Segel-Nationalmannschaft um die begehrten Titel auf Gewässern überall in Europa.
 
 
Die Ergebnisse der „Optimist World Championship“ unter:
 
http://www.fragliavelariva.it/sites/default/files/regatta/r1042-result-f2498.pdf