Kampf um den Montfort Cup wird spannend

Langenargen, 18.05.2012 von IBN

Am Himmelfahrtstag starteten gegen 11:00 Uhr bei strahlendem Sonnenschein insgesamt 28 Mannschaften in den Klassen ORC 1, ORC III und IV, ORC Sportboote und Esse 850 beim Wettkampf um den 31. Montfort Cup des Yacht Club Langenargen.

Bei mittlerem Wind aus Süd mit 2 Beaufort wurden 2 Wettfahrten unter der
Leitung von Rudi Magg und Hans-Walter Jöckel durchgeführt. Nachdem der
Wind im Laufe des Nachmittags mehr und mehr abflaute wurde die dritte
Wettfahrt abgebrochen.

In der Klasse ORC 1 haben sich drei IMX 38 an die Tabellenspitze
gearbeitet. Gefolgt von der Mecki Messer vom SCBo und der Ruthli vom SMCF
führt das Tintenfass vom YCL.

Eng sieht es in Klasse ORC II bis IV aus. Die Shubidu4, eine A31, vom BSC
steht an der Spitze. Dicht gefolgt von der Fastforce (YCK) und der Caurina
vom YCL.

Bei der Klasse ORC-Sportboote liegt die Blu26 (NRV) vorne. Zwei J80, die
Jirolamo und die ZischUp folgen auf den Plätzen 2 und 3.
Sieben Mannschaften kämpfen in der Klasse Esse 850 um den Klassensieg. Der
Titelverteidiger des Montfort Cup Daniel Schroff mit der sail NORTH führt
in seiner Klasse.

Die Ergebnisse des ersten Wettfahrttages lassen ein Kopf an Kopf Rennen in
der Gesamtwertung erwarten. Aus drei Klassen liegen jeweils die
Tabellenführer mit 2 Punkten vorne. Ob sich damit ein Endergebnis
abzeichnet wird der heutige Tag zeigen. Ab 8:15 Uhr geht es weiter beim
Segelwettbewerb vor dem Ufer an der Malerecke in Langenargen.
Mit 51 Booten findet zeitgleich die Montfort Junior Trophy statt. Unter
der Leitung von Knut Kämpfert wurden zwei Wettfahrten durchgeführt. In der
Klasse Opti A führt aktuell Isabel Schenk vom WYC. Bei den Opti B liegt
Florian Liebig vom SYCK vorne.

IBN testen