Änderung in der Geschäftsleitung

03.03.2012 von IBN

Die Geschäfstführung ebi den Bodensee-Schiffsbetrieben wird neu aufgeteilt.


Bereits im März 2010 vollzog die Stadtwerke Konstanz GmbH (SWK) einen Führungswechsel innerhalb der Geschäftsführung der BSB. Kuno Werner, in der Geschäftsführung der SWK verantwortlich für den Energiebereich, zog sich aus der BSB zurück und Stefan Ballier, Geschäftsbereichsleiter des Fährebetriebes der SWK, wurde zusätzlich zum kaufmännischen Geschäftsführer der BSB berufen. Gleichzeitig übernahm der technische Geschäftsführer der BSB, Jörg Handreke, auch die technische Gesamtverantwortung für alle Schifffahrtsaktivitäten im Konzern SWK, also auch für den Fährebetrieb.

Bei den Werkstätten arbeiten der Fährebetrieb und die BSB heute eng zusammen. Die vergangenen zwei Jahre haben jedoch auch gezeigt, dass beide Geschäftsführer in ihren Doppel- bzw. Dreifachfunktionen (SWK, BSB, Kat) aus zeitlichen Gründen den hohen Abstimmungs- und Präsenzbedarf in den Schifffahrtsbetrieben nicht abdecken können. Bei der Neustrukturierung 2010 waren sich die Aufsichtsgremien von SWK und BSB einig, nach zwei Jahren eventuell notwendige Anpassungen vorzunehmen.

Neben den bisherigen Geschäftsführern Jörg Handreke und Stefan Ballier wird der innerhalb der Stadtwerke-Geschäftsführung für den Bereich Mobilität und Freizeit zuständige Geschäftsführer Konrad Frommer zusätzlich in die Geschäftsleitung der BSB berufen. Er übernimmt dort ab sofort die Funktion des Sprechers der Geschäftsführung und zeichnet für den kaufmännischen Bereich sowie für das Marketing verantwortlich. Unterstützend wird Uwe Klimke, Personalleiter der BSB, zum Prokuristen bestellt.

Dipl.Ing. Jörg Handreke wird sich verstärkt den technischen Fragen der BSB, des Fährebetriebes und der Katamaran-Reederei annehmen. Der Jurist Stefan Ballier konzentriert sich auf die Rechts- und Steuerangelegenheiten der BSB und auf die Geschäftsbereichsleitung des Fährebetriebs.