IBN Logo

Rätsel um unbekannte Substanz geklärt

Stein am Rhein, 29.10.2019
IBN

Vergangene Woche wurde auf der Wasseroberfläche des Rheins in Stein eine Schlierenbildung festgestellt, die bis zum Wochende sichtbar war. Erste Laboranalysen der entnommenen Wasserproben ergaben keine Erklärung, welche Substanz zur Verfärbung des Wassers führte. Nun ist klar, dass es sich um biologische Abbauprodukte pflanzlicher Art handelt.

In stehenden Gewässern bilden diese häufig einen Film auf der Wasseroberfläche, der grünlich schillert. Dieses Phänomen ist im Herbst, vor Allem in Uferbereichen, in denen sich Laub sammelt, häufig zu beobachten. Für die Umwelt geht vom Eintrag des abgestandenen Wassers  in den Rhein keine Gefahr aus. Woher es stammt und an welcher Stelle es in den Rhein gelangte, bleibt weiter unklar.