IBN Logo

Tabellenführer Verein Seglerhaus am Wannsee auf Siegeskurs in Deutscher Segel-Bundesliga

Berlin, 26.08.2019

Der Kampf um die Meisterschale der Deutschen Segel-Bundesliga bleibt spannend. In der 1. Segel-Bundesliga baut Lokalmatador Verein Seglerhaus am Wannsee (VSaW) als Sieger des vierten Regattatages seine Gesamttabellenführung aus, Platz zwei geht an den Bayerischen Yacht-Club, gefolgt vom gastgebenden Berliner Yacht-Club. In der 2. Segel-Bundesliga gewinnt beim zum zweiten Mal in Folge Onekiel vor dem ausrichtenden Potsdamer Yacht Club und dem Westfälischen Yachtclub Delecke.

Der vierte Regattatag am Wannsee verlangte den Seglerinnen und Seglern der 36 Clubs der 1. und 2. Segel-Bundesliga mit drehenden Winden, Flaute und extremer Hitze alles ab.

In der 1. Segel-Bundesliga führte von Freitag bis Sonntag der VSaW mit beeindruckenden zehn Rennsiegen die Tabelle des Regattatages an und bringt sich auf der Zielgeraden in Position für die Deutsche Meisterschaft: „Unsere Freude ist riesig! Wir haben den Sieg sauber nach Hause geholt! Im Hinblick auf das Finale wächst der Druck natürlich dementsprechend. Wir werden weiterhin voll angreifen“, berichtet Steuermann Jasper Wagner, der die Tabellenführung zusammen Carl Naumann, Elias Rothe und Jens Steinborn verteidigte. 

Der zweite Platz in der Gesamttabelle bleibt in Bremen beim Wassersport-Verein Hemelingen vor dem Bayerischen Yacht-Club aus Starnberg als Tabellendritter.

In der 2. Segel-Bundesliga behält Onekiel mit Magnus Simon, Bendix Hempel, Matthias Lukosch und Philipp Sudbrack die Spitzenposition und könnte als Liga-Neuling direkt in die 1. Bundesliga durchmarschieren: „Die Bedingungen waren ziemlich tricky – von instabilen Windstärken bis hin zu wechselhaften Drehern. Umso zufriedener sind wir natürlich mit unserer Leistung! Es war ein tolles Event“, freut sich Magnus Simon, Steuermann des Kieler Clubs. In der Tabelle schiebt sich der Potsdamer Yacht Club auf den zweiten Platz vor, der Blankeneser Segel-Club aus Hamburg ist Dritter. 

Die nächste Station für die 36 Clubs der 1. und 2. Segel-Bundesliga ist der fünfte und damit vorletzte Regattatag in Kiel. Vom 13. bis 15. September gehen die Seglerinnen und Segler an der Kieler Innenförde an den Start.